Im Berchtesgadener Land gibt es insgesamt 5 kleine Skigebiete. Dazu zählen Götschen, Jenner, Rossfeld, Hochschwarzeck und Obersalzberg.

Das Skigebiet am Jenner ist besonders geeignet für Skifahrer die den Alpinsport schon etwas können. Der Berg ist für Anfänger eher ungeeignet, da man schon etwas Können braucht, um den Berg hinab zu kommen. So gibt es hier auch keine blauen, sondern nur rote Pisten. Für Funsportler gibt es hier Tiefschnee und auch eine FIS Abfahrt. Besonders die Tiefschneeabfahrten sind ein echtes Highlight für Skifahrer.

Familien sind besonders gut im Skigebiet Hochschwarzeck aufgehoben. Es ist sehr übersichtlich und mit seinen breiten Pisten gut geeignet für Anfänger und Familien mit Kindern. Auch kann man hier bei schönem Wetter sehr schön auf den Hochkalter und den Watzmann schauen.

Das Skigebiet Rossfeld ist für seine kurzen und auch leichten Pisten bekannt. Hier ist immer eine Schneesicherheit garantiert. Ein Highlight ist eine lange Abfahrt von 5 Kilometern

Langläufer finden im Berchtesgadener Land auch ein Paradies vor. So gibt es hier insgesamt 84 km Loipe, die gut gespurt ist. So kommen echte Langläufer auch voll auf ihre Kosten.

Wer mit dem Snowboard unterwegs ist, sollte die Skigebiete am Rossfeld oder am Götschen nutzen. Hier haben Snowboarder gute Bedingungen. Es gibt hier eine Halfpipe und auch einen Funpark. Ein besonderes Highlight ist auch eine Flutlichtanlage am Götschen.

Doch es gibt noch mehr im Berchtesgadener Land zu erleben, als nur Snowboarden oder Ski fahren. So kann man sehr schön durch die Natur Winterwandern, auf geräumten Wegen und die unberührte Landschaft genießen. Auch kann man Eisstockschießen und Eislaufen. Für Rodelfans gibt es Naturrodelbahnen und auch eine Kunsteisbahn am Königssee.

Tags: , , ,

Ein Kommentar zu “Skifahren im Berchtesgardener Land”

  1. Skiurlaub im Berchtesgardener Land…

    Im Berchtesgadener Land gibt es insgesamt 5 kleine Skigebiete. Dazu zählen Götschen, Jenner, Rossfeld, Hochschwarzeck und Obersalzberg….

Kommentare