Südafrika ist als Reiseziel in aller Munde. Soeben erst wurde der weltbekannte Tafelberg zu einem der sieben Naturwunder gewählt. Es ist daher anzunehmen, dass auch in Zukunft noch viele Touristen das Land bereisen werden und sich mit seiner Geschichte, der Flora und Fauna auseinandersetzen werden. Dabei lohnt auch immer ein Abstecher nach Johannesburg, wo ohnehin die meisten Flugzeuge nach Südafrika landen. Über die Sehenswürdigkeiten in dieser südafrikanischen Metrole und ihre Geschichte soll der folgende Artikel informieren.

Für die spannende Geschichte Südafrikas ist Johannesburg das ideale Reiseziel. In dieser Stadt lassen sich noch zahlreiche Spuren der Apartheid ablesen, die einst Schwarze und Weiße so streng von einander trennte und dabei die schwarzen Afrikaner unterdrückte. Das Haus des berühmten Präsidenten und Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela etwa ist in Johannesburg zu besichtigen. Die Besucher erleben Geschichte auf diese Weise als zum Greifen nahe. Auch im Apartheid-Museum wird den Besuchern ein umfassender überblick über die Geschichte der Apartheid und ihrer Ãœberwindung vermittelt. Sich mit der staatlich verordneten Rassentrennung näher zu beschäftigen ist wichtig, um Südafrika heute überhaupt verstehen zu können.

Ebenfalls politisch, aber auch unterhaltsam dürfte ein Besuch in einer landestypischen Shebeen sein. So werden die sehr einfachen südafrikanischen Kneipen des „kleinen Mannes“ bezeichnet, in denen sich ehemals die Aktivisten und Widerständler trafen. Damals waren diese Kneipen illegal und ein Besuch mit Strafe verbunden. In den Johannesburger Shebeens kann man auch einige typische südafrikanische Biersorten probieren, die für die Region charakteristisch sind.

Von Johannesburg aus kann man viele interessante Ausflüge ins Umland unternehmen. So ist es beispielsweise überschaubar weit zum Kruger Nationalpark, der aufgrund seines Artenreichtums und seiner Größe weltweit bekannt geworden ist. Hier haben Besucher die Chance, die sogenannten Big Five, nämlich Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden, zu bestaunen. Auch Zebras, Erdmännchen, Giraffen, Gnus, Impalas und Antilopen werden auf den angebotenen Safaris beobachtet.

Tags: ,

Kommentare